Italien: Rom und Vatikan - Zwischen Forum Romanum und Trastevere, Petersdom und Engelsburg


Anzeige

 



Zum ersten Bild
Der Triumphbogen
von Kaiser Constantin.
Zum zweiten Bild
Das Kolosseum beeindruckt
vor allem durch seine Größe.
Zum dritten Bild
Das Forum Romanum, das
Herz des antiken Rom
Zum vierten Bild
Trastevere - das einstige
"Arme-Leute-Viertel"
Zum fünften Bild
Der Petersdom - größte
Kirche der Welt



Zum sechsten Bild
Im Vatikanischen Museum:
Die Laaokoon-Gruppe
Zum siebten Bild
Die Spanische Treppe -
der Touristen-Magnet
Zum achten Bild
Die Engelsburg - einstige
Fluchtburg der Päpste
Zum neunten Bild
Ein Brunnen auf
dem Piazza del Popolo
Zum zehnten Bild
Fontana die Trevi - der wohl
schönste Brunnen Roms




Anzeige

 


Stationen eines Sommer-Wochenendes in Rom: Da geht geht es zunächst zu den Ruinen der antiken Weltmacht, zum Kolosseum und auf den Palatin mit dem Forum Romanum, am Abend nach Trastevere, in das einstige Fischerdorf "Jenseits des Tiber" und zu den großartigen Renaissance-Plätzen mit ihren prächtigen Brunnen, Palästen und Kirchen. Schließlich darf auch ein Besuch der Vatikanstadt und den Engelsburg nicht fehllen. Reisezeit: 28. bis 30. Juli 2006


Kolosseum und Forum Romanum

Zur ersten SeiteAntikes Rom - Kolosseum, Via Sacra und Forum Romanum -Das wohl imposanteste Überbleibsel des antiken Rom: Das Kolosseum, das größte Amphitheater der Antike. Über die Via Sacea geht es von hier vorbei an alten Triumphbögen und dem Palast des Nero auf den Palatin, zu den Ruinen des Forum Romanum, dem Ort, von dem in der Antike ein Weltreich regiert wurde.



Trastevere, jenseits des Tiber

Zur zweiten SeiteEin Bummel durch Trastevere -  Einst ein Fischerort, später Roms "Arme-Leute-Quartier", nun das chique Ausgeh-Viertrel mit Restaurants, Andenkengeschäften und teuren Boutiquen: In den engen zund verwinkelten Altstadtgassen Trasteveres bewegt sich der Besucher auf dem Boden wechselvoller Geschichte und großer Literatur - und an einem Ort, in dem im Mittelalter der Dichter Dante gelebt haben soll. 



Spanische Treppe, Trevi-Brunnen und Renaissance-Plätze

Zur dritten SeiteRoms Renaissance-Plätze und Brunnen - Die Spanische Treppe am Piazza Espagna oder der Trevi-Brunnen, das sind die großen Anziehungspunkte in der von der Renaissance geprägten Altstadt Roms. Fast überdimenioniert: der Piazza del Popolo. Aber oft nur wenige Schritte von den Touristenmagneten entfernt fiundet man Orte der Stille, Altstadt-Idylle, in die sich nur selten ein Besucher verirrt, zum Beispiel gleich oberhalb der Spanischen Treppe.



Vatikanstadt und Engelsburg

Zur vierten SeiteStreifzug durch das Rom der Päpste - Vom gewaltigen Petersplatz geht es in den Petersdom, die größte Kirche der christlichen Welt, dann in die Vatikanischen Museen mit einer alle anderen übertreffenden einzigartigen Kunstsammlung, und schließlich zur, außerhalb der Vatikanstadt direkt am Tiber gelegenen Engelsburg, im Mittelalter Fluchtburg und Gefängnis der Päpste.



Anzeige


Das Video dieser Reise