Island, der Süden: Rund um den Hekla, Landmannalaugar, Gullfoss, Geysir, Thingvellir und Reykjavik


Anzeige

 



Zum ersten Bild
Bláa Lonid, die "Blaue
Lagune": ein Thermalbad
Zum zweiten Bild
Der Hekla bei Selfoss:
Islands großer Vulkan
Zum dritten Bild
Der Hjalparfoss, ein
Wasserfall am Hjalpar
Zum vierten Bild
Auf der Landmannaleid in
der Nähe des Hekla
Zum fünften Bild
Am Hrauneyjaleon in
der Nähe der Hekla -



Zum sechsten Bild
Am Gullfoss, dem
- "Goldenen Wasserfall"
Zum siebten Bild
Haukadalsheidi - zwischen
Gullfoss und Geysir
Zum achten Bild
Der Geysir Strokkur spuckt
sein heißes Wasser aus
Zum neunten Bild
Thingvellir - wo Europa
und Amerika sich treffen
Zum zehnten Bild
Die Laugavegur - die
Hauptstraße von Reykjavik




Anzeige

 


Eine Tour zu den Höhepunkten im  Süden von Idsland: Von der "Blauen Lagune" zum Vulkan Hekla, zum Gullfoss, dem "Goldenen Wasserfall", nach Geysir und in das Thingvellir, wo die amerikanische und europäische Kontinentalplatte aufeinandertreffen und wieder auseinanderdriften und schließlich in die Hauptstadt Reykjavik. 4. bis 7. Oktober 2009


Von der "Blauen Lagune" nach Selfoss

Zur ersten SeiteThermalbad und Vulkanlandschaft -Bláa Lonid, die "Blaue Lagune", ist Islands beliebteste und berühmteste Badeanstalt, errichtet auf einer Thermalquelle, in der man auch in den Wintermonaten nich im Freien ein heißes Bad nehmen kann. Auf der Küstenstraße geht es von hier durch eine Lavalanschaft in die Landgemeinde Selfoss zu Füßen des Hekla, des größten Vulkans auf Island.



Vom Hjalparfoss zur Landmannaslaugar

Zur zweiten SeiteRund um den Hekla - vom Hjalparfoss zur Landmannslaugar -  Kontrastreiche Insellandschaften: Rund um Selfoss zeugt sich Island von seiner sanften Seite, sogar mit kleinen Wäldchen. Beim Wasserfalls Hjalparfoss geht es dann auf die Landmannaleid,eine mondähnliche Lavalanfdschaft, geprägt von den Ausbrüchen des Hekla zur Thermalquelle Landmannaslaugar.




Gullfoss, Geysir und Thingvellir

Zur dritten SeiteIslands Höhepunkte: Gullfoss, Geysir und Thingvellir - "Goldener Wasserfall" ist die Bezeichnung für den Gullfoss, der als der schönste Wasserfall in Island gilt. Namensgeber für alle heißen Springquellen: Geysir, ein Feld voller heißer Quellen, von denen der größte, der Strokkur, alle fünf bis 15 Minuten ausbricht. Und bei Thinmgvellir, dem mittelalterlichen Versammlungsplatz der ersten Siedler, treffen die europäische und die amerikanische Kontinentalplatte aufeinander.



Reykjavik

Zur vierten SeiteBummel durch das Zentrum von Reykjavik - Eindrücke einer Kleinstadt: Die Laugavegur, Reykjaviks führene Einkaufs- und Hauptstraße, ist eine schmale Einbahnstraße, die Altstadt sind einige wenige Gassen rund um einen Platz, der aber immerhin mit einem Denkmal für die Geothermie geschmückt ist. Allerdings hat Reykjavik auch eine ganz weltstädtische, internationale Seite.




Anzeige


Das Video dieser Reise