Philippinen, Thailand: Bangkok, Manila, die Insel Luzon und die Visaya-Inseln Cebu, Bohol, Panglao, Pamilacan und Balicasag


Anzeige

 




Zum ersten Bild
Intramuros - Blick auf die
Altstadt von Manila
Zum zweiten Bild
Der Taal auf Luzon
- der kleinste Vulkan der Welt
Zum dritten Bild
Filmkulisse: Der
Wasserfall von Pagsanjan
Zum vierten Bild
Alona Beach - Ein Traumstrand
auf Panglao
Zum fünften Bild
Zwergaffen wie ihn gibt
es nur auf den Visayaso



Zum sechsten Bild
Die Chocolate Hills - das
Naturwunder von Bohol
Zum siebten Bild
Pamilacan - eine winzige
Fischerinsel in den Visayas
Zum achten Bild
Tropischer Regen über einem
Fischerdorf - Pamilacan
Zum neunten Bild
Ausblick von Dauis, Panglao,
auf die Nachbarinsel Bohol
Zum zehnten Bild
Der chinesische taoistische
Tempel von Cebu




Anzeige

 


Von den asiatischen Mega-Citys Bangkok und Manila führte diese Reise über Cebu zu den "kleineren" Inseln aus dere Gruppe der Visayas, nach Bohol mit den so genannten "Schokoladenhügeln", nach Panglao, eine Insel der Bauern und Fischer und auf die kleinen Eilande Pamilacan und Balicasag. Reisezeit: 21. Oktober bis 11. November 1997


Bangkok

Zur ersten SeiteUnterwegs in Thailands Hauptstadt - Programmpunkte einer touristischen Stadtrundfahrt, wie man sie schon bei der Ankunft am Flughafen buchen kann: Chinatown mit einem buddhistischen Tempel, dann natürlich der Königstempel, das Regierungsviertel - und schließlich der Besuch einer Edelsteinschleiferei.




Damnoen Saduak

Zur zweiten SeiteSchwimmende Märkte und mehr in Bangkoks Umland - Rund 100 Kilometer entfernt von Bangkok liegt Damnoen Saduak - der Ort, wo - vor allem für die Touristen - die Tradition von Bangkoks längst verschwundenen "Schwimmenden Märkten" aufrecht erhalten wird.Dazu stehen noch diverse Folklore- und Tier-Shows auf dem Programm einer Tagestour.



Manila

Zur dritten SeiteIn der Hauptstadt der Philippinen - Manila gehört sicherlich zu den Mega-Citys Asiens. Allerdings verfügt die philiuppinische Metropoile auch noch über eine weitgehend erhgaltene Altstadt, mit Intramuros sogar ein Überbleibsel der spanischen Kolonialzeit. Sehenswert: der chinesische Friedhof in Chinatown und des "Philippinische Dorf".

  


Der Taal und Pagsanjan

Zur vierten SeiteDer kleinste Vulkan der Welt und die Wasserfälle von Pagsanjan - Bei der Provinzstadt Tagatay im Süden von Manila liegt inmitten eines Sees der Taal, der kleinste aktive Vulkan der Welt. Nicht weit davon entfernt: Die Wasserfälle von Pagsanjan, einer der Drehorte des Hollywood-Streifens "Apocalypse Now".

  



Das "Verstecke Tal"

Zur fünften SeiteDie Thermalquellen vom "Hidden Valley" auf Luzon - In der Nähe des Provinzstädtchens Alaminos liegt in einem erloschenen Vulkankrater das "Hidden Valley", das "Versteckte Tal", mit seinen Thermalquellen und kleinem Dschungel - Ziel eines Tagesausfluges von Manila

  



Cebu, die Visayas

Zur sechsten SeiteIn der Hauptstadt der Visaya-Inseln - Cebu ist die größte Insel in der Gruppe der Visayas - und Cebu-City damit nicht nur Hauptstadt Cebus, sondern der gesamten Visaya-Inseln. Hier finden sich die angeblich frühesten Spuren der spanischen Kolonialzeit - und der größte taoistische Tempel der Philippinen.





Bohol, Visayas - Tagbilaran

Zur siebten SeiteTagbillaran, Punta Cruz und Loon - Eine Tour von Tagbilaran, der Insehauptstadt von Bohol, auf der Küstenstraße nach Punta Cruz und Loon, zu den frühen Zeugnissen der spanischen Kolonialherrschaft auf den Philippinen.
.



Bohol - Schokoladenhügel und Zwergaffen

Zur achten SeiteIn das Innere der Visaya-Insel Bohol - Dutzende gleichförmige Kegel, in der Trockenzeit braun gefärbt, bilden die Landschaft der Chocolate Hills, ein Naturphänomen, das es so nur auf Bohol gibt. Ebenfalls nur auf Bohol (und Mindanao) anzutreffen: die sogenannten Zwergaffen, wissenschaftlich Tarsius genannt.

  

  

Panglao, Bohols kleine Nachbarin

Zur neunten SeitePanglao, zwei Dörfer und der Alona Beach - Bohols kleine Nachbarinsel zeigt sich als idyllischer Ort der Kleingärten und Bauernhöfe, dazu mit einem Sandstrand, der sich zu einem kleinen Touristenzentrum entwickelte, ein Platz für Taucher und Schnorchler.

  



Pamilacan und Balicasag

Zur zehnten SeiteDas Eiland der Fischer und die Koralleninsel - In Nachbarschaft zu Bohol und Panglao finden sich zwei Eilande, die zu den kleinsten der Visaya-Inseln gehören: Die Fischerinsel Pamilacan, bewohnt von rund tausend Menschen und das von Korallenriffen und einem weißen Strand umgebene Balicasag.

  



Anzeige



Das Video dieser Reise