Malaysia - Singapur und Sarawak, Kuching, Seite 7

Ein Bummel durch Kuching, der Hauptstadt von Sarawak



Anzeige

 





Das Video bei YouTube

Druckversion dieser Seite (PDF)

Anzeige




Stadt der Katzen

Rund um Kuchings Hilton-Hotel ist eine richtige Boom-Town entstanden: es gibt ein Einkaufszentrum, Parkhäuser, ein weiteres Luxushotel wird gerade gebaut, dazu neue "Finanzzentren".
Gleich zwei Denkmäler sind den "Stadttieren" gewidmet, denen Kuching seinen Namen verdankt: Den Katzen. Schließlich heißt Kuching auf Deutsch nichts anderes als "Katze".

Auf dem Sonntagsmarkt

Klicke auf das BildJeweils Sonntag mittag eröffner gegen 13 Uhr der "Sonntagsmarkt". Die meisten Stände sind dann schon aufgebaut: Gewürze, Früchte, Fische lebend, frische Fische, winzige getrocknete Fischlein zu zehn Ringitt das Kilo, Hühner, Blumen - sogar Kakteen werden an den Ständen angeboten. Ungewöhnlich: Bananen von den Ausmaßen eines Unterarms. Zwei Stück Kokosnuss, die unheimlich sättigend wirken, gibt es für zehn Cents.
Klicke auf das BildZu Fuß machen wir uns auf den Weg in die Altstadt. Wir kommen an der "National Moschee" vorbei, die mit ihren goldenen Kuppeln die Stadt überragt, stoßen auf einen Sikh-Tempel, durchqueren die "Fußgängerzone", eine quirlige Einkaufsstraße mit Juwelieren und Kramläden, erreichen schließlich das Flussufer, wo ein Aussichtsturm den Rundblick über Stadt und Fluss erlaubt.
Auf der anderen Seite liegt der Istafan, der Gouverneurspalast. So gesichtslos, wie es beim ersten Eindruck scheint, ist Kuching gar nicht.



Anzeige